Duschen

Kalt duschen

Seit ungefähr Juli 2022 dusche ich nur noch ausschließlich kalt (bis auf zwei Mal, um zu schauen, wie es ist, warm zu duschen).

Man gewöhnt sich dran. Wichtig ist, dass man tief ein- und ausatmet, sobald das kalte Wasser einen überströmt.

Kalt bedeutet dabei, dass das Wasser so kalt ist, wie es aus der Leitung kommt. Das unterscheidet sich je nach Haushalt vermutlich sehr. Und es kommt auch auf die Außentemperaturen an. Bisher hatte ich bis 5 °C Außentemperatur keine Probleme damit, kalt zu duschen.

Dauert dann meist so 4 Minuten.

Vorteil: Danach wird einem auch in einer kalten Umgebung relativ schnell wieder warm oder zumindest fühlt es sich nicht mehr kalt an.

Unterwegs “duschen”

1,5 l kaltes Wasser, Seife und ein Waschlappen reichen fürs Duschen unterwegs aus.

Nur fürs Haarewaschen braucht man deutlich mehr. (Hat dazu jemand Tipps? Gerne melden. Danke.)

Zuletzt geändert 2022-11-20 15:06:51 +0100 CET durch Natenom (duschen, a6040e9)